Frauenfelder Woche

ausverkauft: TanzPlan Ost 2020

Phönix Theater, Theaterhaus Im Feldbach, Steckborn

TanzPlan Ost 2020 – die Peripherie als Ort radikaler Offenheit

Reut Shemesh - "ATARA" und The Field „To Those Who Wait“
ACHTUNG: Die Türen schliessen bereits um 20.00!

Alle zwei Jahre zeigt TanzPlan Ost auf diversen Bühnen der Ostschweiz und des Fürstentums Liechtenstein einen Querschnitt durch die aktuellen Bewegungen des zeitgenössischen Tanzgeschehens und verknüpft relevanten Themen mit Kulturpolitik. So beschäftigt sich die diesjährige Ausgabe mit dem Thema der Peripherie und rückt damit den Rand ins Zentrum.
In Steckborn gastieren die Choreografin Reut Shemesh mit drei TänzerInnen und das Zürcher Tanzkollektiv The Field. Der TanzPlan Ost ist die Tanzinitiative der Ostschweizer Kantone.

Reut Shemesh – „ATARA - For you, who has not yet found the one“
Reut Shemeshs Choreografiearbeiten finden zunehmend internationale Beachtung, zuletzt mit der Einladung von „ATARA“ zur Tanzplattform Deutschland 2020, der Nominierung des Magazins tanz als Hoffnungsträgerin der Saison 2018/19 oder dem Kölner Tanz- und Theaterpreis 2016, den sie für „LEVIAH“ (gezeigt in TanzPlan Ost 2016) erhielt. „ATARA“ wurde gemeinsam mit der Tänzerin Hella Immler, langjähriges Mitglied der Tanzkompanie des Theaters St.Gallen, der orthodox-jüdischen Tänzerin Tzipora Nir und dem Performer Florian Patschovsky entwickelt.
"ATARA" setzt sich mit Weiblichkeit, insbesondere mit der weiblichen Sexualität und deren Platz in der Gesellschaft aus der Perspektive orthodoxer und säkularer Jüdinnen auseinander. Durch Re-Enactement von Situationen aus ihrem eigenem Umfeld - Reut Shemesh wuchs in einer sowohl säkularen als auch orthodoxen jüdischen Familie auf – und mit Bewegung, Fotografie, Text entsteht ein oszillierender Dialog zwischen verschiedenen Sichtweisen. Klischees, Vorurteile und der eigene Lebensstil werden damit gleichermassen in Frage gestellt.


Dauer: ca. 60min - kurze Pause zwischen den Stücken - in der Pause wird der Theatersaal gelüftet. Bitte nehmen Sie Ihre Jacke/Ihren Mantel mit in den Theatersaal.

 

 

Daten und Zeiten

10.12.2020
20:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website