Frauenfelder Woche

Buchpräsentation «Spuren der Arbeit»

Schaudepot St. Katharinental, Diessenhofen

Von Schweiss, Blut und Tränen. Die Geschichte der Arbeit im Thurgau
Mittwoch, 23. September 2020, 18 Uhr

Der Thurgauer Historiker Stefan Keller und Volkskundler Peter Bretscher spannen zusammen: Gemeinsam präsentieren sie am Mittwoch, 23. September 2020 Kellers neuestes Buch «Spuren der Arbeit – Von der Manufaktur zur Serverfarm» im Schaudepot St. Katharinental – und zwar in einzigartiger Manier.

Aufrüttelnde Lebensgeschichten hören und gleichzeitig Originalgegenstände aus der Zeit betrachten: An der Buchpräsentation trägt Stefan Keller ausgewählte Textpassagen aus seinem Buch vor, während Peter Bretscher diese anhand von Objekten aus der volkskundlichen Sammlung des Historischen Museums Thurgau veranschaulicht. Das Resultat ist eine sinnliche und historische Zeitreise durch die Thurgauer Geschichte der Arbeit und der Arbeitenden von der Industrialisierung bis zur Gegenwart.

Vom Kleinen ins Grosse
Stefan Kellers historische Reportage, die im Auftrag des kantonalen Amts für Wirtschaft und Arbeit geschrieben wurde, gibt Einblick in 200 Jahre Geschichte der Arbeit im Thurgau. Diese steht exemplarisch für die Entwicklung an vielen Orten in der Schweiz. Die grossen weltgeschichtlichen Zusammenhänge erläutert der Autor anhand von Einzelschicksalen: Man erfährt von Stickern und Nachstickerinnen, von Eisengiessern, Knechten und Mägden, von Kinderarbeit, Hungersnot und dem Glück von Textilkaufleuten am anderen Ende der Welt, von jungen Italienerinnen, die in wilde Streiks treten und von der Feuerwehr abgespritzt werden. Erfolgsgeschichten, Rückschläge, Wirtschaftskrisen, revolutionäre Umtriebe, soziale Umwälzungen – ein weit aufgespanntes Panorama, konsequent von den Menschen und ihren Biografien her erzählt.

Die Veranstaltung findet um 18 Uhr im Schaudepot St. Katharinental in Diessenhofen statt und der Eintritt ist frei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es besteht eine Anmeldepflicht über die Museumswebseite: www.historisches-museum.tg.ch. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes zur eigenen Sicherheit wird empfohlen.

Bildlegende:
200 Jahre Geschichte der Arbeit im Thurgau, konsequent von den Menschen her erzählt.

 

 

Daten und Zeiten

23.09.2020
18:00 - bis 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website