Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Eröffnung Ausstellung mit Karin Reichmuth

Eisenwerk

„ich werde, du wirst, es wirrt“ // „Dasein und andere Ort

Die Ostschweizer Künstlerin Karin Reichmuth ist im Herbst für vier Wochen im Shed im Eisenwerk zu Gast. Unter dem Titel „ich werde, du wirst, es wirrt“ // „Dasein und andere Orte“ zeigt sie in einer eigens für die Shedhalle entworfenen Topographie ihre aktuellen Werke. Das sind Skulpturen von Lebewesen in verschiedenen Daseins-Zuständen. Ein Oktopus der aus einer Styroporschachtel ausbricht, ein Ungeborenes festgehalten in seinem Prozess des Werdens. Oder drei Affen, entstanden während des Corona-Lockdowns. Sie erzählen von den körperlich-hygienischen, technologischen und seelischen Auswirkungen welche die Pandemie auf das alltägliche Leben hatte.

Karin Reichmuths Skulpturen vereinen Widersprüche. In den ausgestellten Werken kommen aus dem dem harten Marmor weiche, glitschige sowie entgleitende Momente zum Vorschein und verleihen dem Stein dadurch eine statisch-flüchtig Ausstrahlung. Oder wie die Künstlerin selber beschreibt: „Mich interessieren Situationen welche Flüchtigkeit und unterbewusste Existenzen verkörpern.“ Die Arbeit an den Skulpturen ist für sie eine poetische und geisterweiternde Auseinandersetzung. Die eingesetzte (Körper-)Energie macht sie erst lebendig.

Daneben werden ausgewählte Erzeugnisse ausgestellt, welche zwischen den Arbeitsprozessen entstanden sind. Das sind Arbeiten auf Papier und Animationen welche die Skulpturen ergänzen und die Tiefe von Karin Reichmuths Recherchen und Experimenten aufzeigen.



Kuratiert von Mirjam Wanner und Almira Medaric

Öffnungszeiten
Do/Fr 19:00 – 21:00 und Sa 16:00 – 20:00

Veranstaltungen
Eröffnung der Ausstellung: Do, 8. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Rundgang und Gespräch: Do, 22. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Finissage: Do, 5. November 2020, 19:00 Uhr
Instagram/karinrmuth

 

 

Daten und Zeiten

08.10.2020
19:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website