Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Freilichttheater: Kleider machen Leute

Konviktplatz

Freier Eintritt. Mit Kollekte

Das Theater Kanton Zürich führt Gottfried Kellers Novelle «Kleider machen Leute» auf.
Nach den erfolgreichen Inszenierungen von Jeremias Gotthelfs «Die schwarze Spinne» und William Shakespeares «Ein Sommernachtstraum» wird der Luzerner Regisseur Elias Perrig zum dritten Mal das Freilichtstück für das Theater Kanton Zürich erarbeiten.

Zum Stück
«Gottfried Kellers Novelle handelt vom Schneidergesellen Wenzel Strapinski, der sich trotz Armut gut kleidet. Er gelangt in eine fremde Stadt und wird dort wegen seines eleganten Äusseren für einen polnischen Grafen gehalten. Nachdem er aus Schüchternheit versäumt hat, die Verwechslung aufzuklären, versucht er zu fliehen. Doch da betritt die junge Tochter eines angesehenen Bürgers den Schauplatz. Die beiden verlieben sich ineinander, worauf Wenzel die ihm aufgedrängte Grafenrolle notgedrungen weiterspielt. Auf der Verlobungsfeier kommt es zum Skandal.»

Regie: Elias Perrig
Bühne und Kostüme: Beate Fassnacht
Musik: Biber Gullatz
Es spielen: Michael von Burg, Katharina von Bock, Julka Duda, Manuel Herwig, Stefan Lahr, Andreas Storm, Miriam Wagner

Die Bar von Regio Frauenfeld Tourismus öffnet um 19.30 Uhr. Ab dann sind auch die Gratistickets erhältlich. Keine Reservation, dä Gschneller isch dä Gschwinder.
Einlass ab 20.15 Uhr
Beginn um 20.30 Uhr

Veranstaltungsort: Frauenfeld, Konviktplatz
Ausweichspielstätte: Konvikthalle, Promenadenstr. 14 in Frauenfeld
Am Vorstellungstag erfahren Sie ab 13.00 Uhr, ob draussen oder drinnen gespielt wird: Info-Telefon 052 232 87 18

An der Bar von Regio Frauenfeld Tourismus gibt es Bier vom Brauhaus und Weine aus der Region mit Knabbereien.

Diese Veranstaltung wird organisiert vom Amt für Kultur, mit Unterstützung von IG FIT, Theaterverein und Amt für Stadtentwicklung und Standortförderung.

 

 

Daten und Zeiten

21.06.2019
20:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website