Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Chor Sankt Nikolauskirche: Krönungsmesse

katholischen Stadtkirche

Krönungsmesse von W.A. Mozart zum Ostergottesdienst

Im Rahmen der Osterfeierlichkeiten führt der Chor der Nikolauskirche Frauenfeld mit Wolfgang Amadeus Mozarts «Krönungsmesse» ein sehr bekanntes und zentrales Werk der Kirchenmusik auf. Was es allerdings mit der im Namen erwähnten «Krönung» auf sich hat, ist bis heute Gegenstand zahlreicher Diskussionen und stiftet immer wieder Verwirrung: Die Vermutung, Mozart habe die Messe zur Krönung eines Gnadenbildes von Maria Plain bei Salzburg geschrieben, lässt sich nicht beweisen. Mozart war just Anfang des Jahres 1779, in das die Arbeit an dieser Messe fällt, als Hoforganist am Salzburger Dom verpflichtet worden. Dass er sich auch als Kirchenkomponist auszeichnen wollte, dafür sprechen verschiedene Faktoren.
Der Name «Krönungsmesse» - er taucht bereits im 19. Jahrhundert erstmals auf – hat sicherlich ebenfalls grossen Anteil an der Popularität dieser Komposition gehabt.
Mozart war ausserdem ein ausgesprochener Auftragskomponist, der Werke äussert selten nochmals benutzte, wenn für eine Gelegenheit spezifische Musik gebraucht wurde. Die erste nachweisliche Aufführung der Komposition erfolgte zu Ostern 1779 in Salzburg, also – Ironie der Geschichte – vor genau 140 Jahren!
Es ist denn also eigentlich eher eine «Oster»- denn eine «Krönungsmesse».

Reto Schärli, Dirigent Chor St. Nikolauskirche

 

 

Daten und Zeiten

21.04.2019
10:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website