Frauenfelder Woche

Frauenfeld

ShedBar: Dog_Men

Eisenwerk Shedhalle

ShedBar mit Daniel Aschwanden

Das chinesische Neujahr, diesmal im Zeichen des Hundes, begann am 18. Februar 2018. Der Künstler, Tänzer und Choreograph Daniel Aschwanden hat es in Peking mit der ersten von 52 Performances zelebriert, die er während des gesamten Jahres in wöchentlichem Rhythmus stattfinden lässt.

Den Performances liegt eine inhaltliche Dreieckskonstruktion zugrunde, welche Verbindungslinien zwischen anthropologischer Recherche zu den Jahrtausende alten Mythen der Hundemenschen, dem Feld von Biomedia sowie zeitgenössischem Urbanismus zieht. Das Medium der Performance mit Anwendungen von Methoden somatischen Tanzes, dokumentarischer Recherche in unterschiedlichen Kulturen, digitalen Medien und transmedialer Mischformen von wissenschaftlichen und künstlerischen Methoden, verknüpft die unterschiedlichen Pole.

Anlässlich der ShedBar wird eine der geplanten 52 Performances in der Shedhalle stattfinden. Diese ist zugleich als KickOff für Aschwandens Projekt im Thurgau gedacht, welches er im nächsten Jahr in Kooperation mit dem Shed und Frauenfelder HundebesitzerInnen weiterführen wird.

EINTRITT FREI, KOLLEKTE

 

 

Daten und Zeiten

20.04.2018
19:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website