Frauenfelder Woche

Warth

Stiftungsfest Kartause mit Buchvernissage

Kartause Ittingen

Wir feiern vier Jahrzehnte

Buchvernissage am Stiftungsfest
Stiftungsfest Kartause mit Buchvernissage


„Vier Jahrzehnte Stiftung Kartause Ittingen“, Band 8 der Ittinger Schriftenreihe, gefeiert.

Am Stiftungsfest vom 25. Juni wird die Vernissage der Festschrift, Ein bebildertes Lesebuch mit vielen Anekdoten und unterhaltsamen Texten über die Gründung der Stiftung und die ersten 40 Jahre ihres Bestehens zeichnet eine einmalige Erfolgsgeschichte auf.
Auf der geschichtlichen Zeitachse der Kartause Ittingen, welche im Jahr 1461 ihren Anfang als Kartäuserkloster nahm, sind 40 Jahre Stiftung Kartause Ittingen eine kurze Zeit. Und doch ist es wichtig, diese 40 Jahre zu würdigen. Viele Klöster wurden nach der Säkularisation im 19. Jahrhundert gebrandschatzt und geschleift. Es ist nicht selbstverständlich, dass die Kartause Ittingen nach 1848 in zwei Schritten in eine neue, weltliche Zukunft geführt werden konnte. Der erste Schritt wurde von der Familie Fehr ermöglicht, welche die Kartause von 1867 bis 1977 im Besitz hatte. Der zweite Schritt wurde durch die Gründung der Stiftung Kartause Ittingen vollzogen. Es war eine mutige und weitsichtige Idee, die Kartause Ittingen vor dem endgültigen Zerfall zu retten und eine eigentliche Überzeugungstat der Gründer. Entgegen aller Wahrscheinlichkeit glaubten sie an den Erhalt dieses einmaligen Kulturgutes, und dass es mit einer wohl durchdachten Strategie zu neuem Leben erweckt werden könne. Waren es zu Beginn Weitsicht, Glaube, Überzeugung, Hartnäckigkeit und Mut, so kamen in den vier Jahrzehnten zwei weitere Tugenden dazu: Verbindlichkeit und Stabilität. Die Verbindlichkeit wurde vorgezeichnet durch das von den Gründern entwickelte Nutzungs¬konzept. Dieses ist heute noch Richtschnur und gelebte Wirklichkeit. Nicht Personen stehen im Vordergrund, sondern die gute Sache – eindeutig und verbindlich.
Die Stabilität wurde und wird durch die Menschen gewährleistet, die gestern, heute und auch morgen für die Gründungsidee einstehen. Menschen, die sich verantwortlich fühlen, dieses Erbe treuhänderisch zu verwalten und weiter zu entwickeln.

 

 

Daten und Zeiten

25.06.2017
14:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website