Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Vernissage: "Cornucopia" Valeria Gogina

Stadtgalerie Baliere

Einführung von Anna Villiger (Kuratorin)

\"Hohe schneebedeckte Berggipfel und grüne Wiesen, was könnte inspirierender und kraftvoller sein... außer alten Burgen und Museen. Und Menschen, die dich anlächeln, auch wenn du eine Fremde bist\", sagt die Künstlerin und Buchillustratorin Valeria Gogina.
Die Künstlerin hatte schon immer eine Leidenschaft für die Natur und alte Architektur. Als sie durch Zufälle und Fügungen in das kleine Dorf Uesslingen in der Schweiz kam, resonierten endlose Felder und dichte Wälder sofort in der Seele der Künstlerin mit sinnlicher Ehrfurcht und Inspiration.
Das Hauptthema der Ausstellung ist die Identität der Schweiz. In den Gemälden der Serie \"Cornucopia\" erwarten Sie vertraute Landschaften der Schweiz und des Kantons Thurgau, wo die Künstlerin sich niedergelassen hat. Hüttwilen, Rheinfall, Kartause Ittingen oder das berühmteste Schweizer Wahrzeichen, das Matterhorn.
In verschiedenen Serien von Gemälden greift die junge Künstlerin Kunsttraditionen wie das Stillleben und das Selbstportrait auf. Das Selbstporträt der Künstlerin wurde vor ihrer Ankunft hier. Im Hintergrund erstrecken sich Berge und Landschaften, die an die Schweiz erinnern. \"Ich denke, es war mein Schicksal, hier zu sein und viele Jahre lang inspiriert zu werden. Ich habe Berge in meinen Träumen gesehen, und jetzt halte ich sie in meiner Hand\", sagt die Künstlerin.
Die Gemälde bringen uns den jeweiligen Assoziationen der Künstlerin näher. Die Natur ist wie ein großes Geschenk, gepflegte Pfade und Häuser sind wie die Liebe der Schweizer*innen selbst zu Details. Erhaltene Burgen und Museen in ihrer ursprünglichen Form. All das erfasst den Geist einer Reisenden, Denkenden und Schöpfenden. Das Spiel von Licht und Farbe in den surrealen Gemälden der Künstlerin lässt uns die Schweiz aus einer neuen Perspektive betrachten, holt uns kurzzeitig aus der Geschwindigkeit des Lebens heraus und lässt uns in das Wahrhaftige und Unendliche eintauchen. Besuchende werden eingeladen, die Details der Gemälde zu untersuchen und die Symbole zu entwirren, die in jeder Ecke der endlosen Täler und Berge verborgen sind.


Cornucopia Valeria Gogina
Ausstellung
1. Dezember – 19. Dezember 2023

Öffnungszeiten
Freitag Samstag Sonntag
17 – 20 Uhr 17 – 20 Uhr 17 – 20 Uhr

 

Weitere Informationen

Website

 

 

Daten und Zeiten

01.12.2023 19:00 Uhr