Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Galgevögel: Endlich en Hit

Eisenwerk – Theater

Songs und Geschichten einer Band.

Sie waren bekannt und zeitweilig fast berühmt. Seit drei Jahren aber gelten sie als ‘aufgelöst’: die Mundart-Band ‘Galgevögel’ aus Frauenfeld (TG). Nach über 40 Jahren in Probelokalen und unzähligen Konzerten auf unterschiedlichsten Bühnen war eigentlich Schluss.

Aber einige von ihnen machten weiterhin Musik und spielten auch ab und zu in Restaurants und auf Flussfahrt-Schiffen mit der hehren Absicht, die zuhörenden Gäste zum Selbersingen zu bringen.

An einem dieser Anlässe kommt es dann zu jenem Zwischenfall, der die ‘Galgevögel’ wieder auf die Bühne bringt. Man beschliesst, es mit frischen Kräften noch einmal zu versuchen. Aber womit?

Die fünf Musiker haben vor allem eines im Sinn: Sie wollen ihre Begeisterung für die Musik im Allgemeinen und für ihre alten und neuen Songs im Besonderen auf ihr Publikum übertragen.

Im Verlauf des Abends kommen sie zur Gewissheit: Hätten sie Berndeutsch gesungen, wären sie wohl noch viel öfter auf den Playlisten der hiesigen Radiostationen gestanden. Und genau dieser Umstand animiert sie, es nochmals zu versuchen.

Mit einer eigenwilligen und witzigen Mischung aus Konzert, Theater und Animation wollen die neuen ‘Galgevögel’ jetzt endlich einen Hit kreieren. Was allerdings nur mit der aktiven Unterstützung des Publikums gelingen kann.

Augenzwinkernd, nostalgisch, überraschend, einleuchtend, humorvoll, unterhaltend, frech, musikalisch, frisch, variantenreich und das jeweilige Publikum und seine Bedürfnisse ernst nehmend, wird jede der Vorstellungen ein Unikat.

Diego Alessi (Perkussion), Hansjörg Enz (Gesang, Piano), Robert Fricker(Piano, Gesang), Benj Stalder (Gitarren, Mandoline, Gesang) und Globi Straub (Bass)
Regie: Paul Steinmann
Produktionsleitung: Karin Gubler

 

 

Daten und Zeiten

21.09.2022
20:00 - bis 22:00 Uhr

23.09.2022
20:00 - bis 22:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website