Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Theaterverein: Gemeinsam ist Alzheimer schöner

Casino

Schauspiel von Peter Turrini | a.gon Theater München | Regie: Johannes Pfeifer

Ein Altersheim, eine Frau, ein Mann und das ganz grosse Vergessen.

In einer Seniorenresidenz: Er und sie sitzen im Rollstuhl. Apathisch schauen sie vor sich hin… Plötzlich springen sie auf, sind wieder jung. Zwischen Gegenwart und Vergangenheit durchleben sie in verschiedenen Altersstufen ihre gemeinsamen Jahrzehnte, ihre Ehe. In einem Reigen aus angeregter Unterhaltung und erdrückender Apathie erinnern sie sich an ihre junge Liebe in den wilden Sechzigern oder an die Zeit als junge Eltern. Die Glücksmomente, die Verletzungen, die Höhenflüge und die Abgründe tauchen aus den Tiefen des Gedächtnisses auf. Am Ende kommt auch die Liebe zurück.

Das Stück ist ein Meisterwerk des renommierten österreichischen Dramatikers Peter Turrini. Turrini geht es um die Unbegreifbarkeit der Zeit. Was bleibt, wenn die Gedächtnislücken immer grösser werden? Wenn wir vor uns selbst und die Welt vor uns zu verblassen beginnen? Und kann das Schwinden der Erinnerung auch eine Erlösung bedeuten von dem, was uns belastet und voneinander trennt? Mit sparsamen Mitteln spinnt Peter Turrini eine tragikomische und bezaubernde Liebesgeschichte über ein Paar, das unter Alzheimer leidet und dank seiner Krankheit das Wunder der Liebe jeden Tag aufs Neue entdeckt.

Moderne Schauspielkunst, die sich einem uns alle berührenden, ewigen Thema widmet.

 

 

Daten und Zeiten

13.10.2022
19:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website