Frauenfelder Woche

Oberneunforn

Vernissage: Grosi und Enkelin stellen aus

Wöschhüüsli

Annemarie Häusler-Wegmann und Sina Müller

Annemarie Häusler, *13.10.1933, wurde die künstlerische Begabung in die Wiege gelegt. Sie wuchs im malerischen Mar­thalen mit 10 Geschwistern auf einem Bauernhof auf. Leider fand sich in den jungen Jahren von Annemarie kaum Raum und Zeit, um diese Begabung zu fördern. Im Sommer 1956 heiratete Annemarie Otto Häusler und zog nach Altikon. In den folgenden Jahren war sie voll und ganz mit der Erziehung ihrer sechs Kinder sowie der Führung des lebhaften Haushaltes in der Schneit beschäftigt. Erst als ihre Kinder das Elternhaus verliessen fand sie Zeit, um ihre künstlerischen Fähigkeiten in verschiedenen Kursen zu verfeinern und verschiedene Techniken dazu zu lernen. Heute ist Annemarie in ihrem hohen Alter immer noch eine begeisterte, motivierte Künstlerin, die sich sehr freut, wenn sie anderen mit ihren Werken eine Freude bereiten kann.

Sina Müller, * 20.09.2004, ist mit drei Geschwistern in Salenstein aufgewachsen. Die künstlerische Begabung hat sie von ihrer Grossmutter geerbt. Schon in der Kindergartenzeit liebte sie das Malen und Zeichnen. Ihre Präzision brachte oftmals die Lehrer an ihre Grenzen, da Sina schon sehr früh selbstkritisch gegenüber ihren Zeichnungen und Gestaltungen war. Nach ihrer Sekundarschulzeit besucht sie aktuell das dritte Jahr der Kunstklasse der pädagogischen Maturitätsschule in Kreuzlingen. Zeitgleich absolviert sie die Schule für Kunst und Gestaltung in St. Gallen. In dieser Kunstschule wird Sina künstlerisch gefördert und gefordert. Sie lernt viele neue Arten und Techniken und wird bestimmt im Laufe der Zeit ihren eigenen Stil finden. Wir dürfen uns bestimmt noch auf viele eindrucksvolle Werke der jungen Künstlerin Sina freuen.

 

 

Daten und Zeiten

12.08.2022
18:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website