Frauenfelder Woche

Warth

Bilderbögen. Vom Umgang mit der Bilderflut

Kunstmuseum Thurgau (Kartause Ittingen)

Eine Veranstaltung über Strategien im Umgang mit Bildern am Beispiel von Carl Roesch, Aby Warburg und Harald F. Müller.

Die heutige Bilderflut ist kein neues Phänomen. Schon der Diessenhofener Künstler Carl Roesch (1884–1979) arbeitete sich ab den 1920er-Jahren in einem eindrücklichen Bilderbogenprojekt an der Allgegenwart der Bilder ab. In vielem glich seine Arbeit jener des heute weltberühmten Kunsthistorikers Aby Warburg, der im etwa gleichen Zeitraum seinen "Bilderatlas Mnemosyne" zusammenstellte. Er demonstrierte mit seinen Bilderbögen das Weiterleben von antiken Bildmotiven bis in die Renaissance und darüber hinaus.

So unterschiedlich der wissenschaftliche Anspruch des Vorgehens der beiden war, so ähnlich ist der Ansatz, durch eine Zusammenstellung von vergleichbaren Bildmotiven dem Inhalt und der Wirkung von Kunstwerken auf die Spur zu kommen.

Radikal anders ist dagegen der Umgang von Harald F. Müller mit der unüberschaubaren Masse an verfügbaren Bildern. Er sucht in Archiven, aber auch beim alltäglichen Zeitungskonsum nach interessanten Illustrationen, begutachtet Tausende, wenn nicht Zehntausende Bilder, um jenes eine zu finden, das die Präsentation in den Sphären der Kunst erfährt.

An der Veranstaltung "Bilderbögen. Vom Umgang mit der Bilderflut" stellen Miriam Waldvogel, Markus Landert und Harald F. Müller die unterschiedlichen Vorgehensweisen von Carl Roesch, Aby Warburg sowie von heutigen Künstlerinnen und Künstlern vor und skizzieren, wie ein unterschiedlicher Umgang mit der Bilderflut zu ganz verschiedenen Weltbildern führen kann. Den Anstoss für die Veranstaltung gibt die Liveschaltung einer Datenbank mit allen Bilderbögen von Carl Roesch, die erstmals einen umfassenden Einblick in dieses erstaunliche Projekt des Diessenhofener Künstlers erlaubt.

Mit: Miriam Waldvogel, Harald F. Müller und Markus Landert

Die Veranstaltung ist Teil des Begleitprogramms der Ausstellung "Harald F. Müller – MONDIA", die im Kunstmuseum Thurgau bis am 26. Juni 2022 zu sehen ist.

 

 

Daten und Zeiten

23.11.2021
19:00 Uhr