Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Ein Thurgauer Theaterkönig mit deutschen Wurzeln

Altes Zeughaus

Der Thurgau ist zum Lachen
Der Kabarettist Florian Rexer gehört wie Reto Scherrer, Peter Stamm oder Diana Gutjahr zu einer Reihe von geladenen Promis, die in der Ausstellung des Historischen Museums Thurgau verraten, wie sie zum Thurgauer Kopf geworden sind. Im Talk vom Samstag, 14. August 2021 eklärt der international tätige Schauspieler und Kabarettist Florian Rexer, weshalb der Thurgau ein fruchtbarer Boden für Humor ist.

Ob gefeierter Künstler, Modepapst oder bestgewählteste Politikerin: Alle eingeladenen Promis in der Talk-Reihe des Historischen Museums Thurgau haben gemeinsam, dass sie von der Öffentlichkeit als Thurgauer Köpfe wahrgenommen werden. In der Sonderausstellung «Thurgauer Köpfe – Tot oder lebendig» im Alten Zeughaus Frauenfeld zeigt das Museum, wie man es im Thurgau an die Spitze schafft. So liegt es auf der Hand, auch eine Reihe bekannter Thurgauer Promis live vor Ort zu ihrem Werdegang zu befragen.

Humor-Hotspot Thurgau
Den nächsten Promi-Talk bestreitet der international tätige Schauspieler und Kabarettist Florian Rexer, Stammgast im «Who is Who» der Thurgauer Zeitung. Zusammen mit Ausstellungskurator Dr. Dominik Streiff verfolgt er die Spuren des Humors. Worüber haben wir früher gelacht, was zeichnet den Humor von heute aus? Weshalb geht aus dem Thurgau besonders viel Humorvolles hervor? Der Thurgau ist sowohl als Sujet von Bühnenprogrammen wie auch als Herkunftsort zahlreicher Vertreterinnen und Vertreter aus der Slampoetry- und Kabarettszene schweizweit bekannt. Dafür braucht es nicht einmal den Thurgauer Dialekt, denn Florian Rexer spricht auf der Bühne unangefochten Hochdeutsch. Wie ein Deutscher im Thurgau zum Kopf werden kann und das noch mit Humor, dieser Frage geht der Talk ebenfalls nach. Das Publikum kann sich nach Wunsch aktiv einbringen.

Das Gespräch zwischen dem preisgekrönten Kabarettisten und dem Kurator findet stehend statt, auf einer Tour durch die Ausstellung. Der Anlass startet um 15 Uhr im Alten Zeughaus Frauenfeld. Der Eintritt ist frei und es gilt eine Maskenpflicht. Anmeldung unter historisches-museum.tg.ch


 

 

Daten und Zeiten

14.08.2021
15:00 - bis 16:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website