Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Museumshäppli:Chorgestühl im Kloster St. Katharinental.

Schloss

Die Veranstaltung startet um 12.30 Uhr im Schloss Frauenfeld,
der Eintritt ist frei und es gilt eine Maskenpflicht.
Beschränkte Teilnehmerzahl,
Anmeldung über Museumswebsite erforderlich: historisches-museum.tg.ch

Als Sitzen noch ein Privileg war
Sitzgelegenheiten in Kirchen gibt es bis ins Mittelalter ausschliesslich für Kleriker. Und zwar im Chorraum, wo die Geistlichen mehrmals täglich zum Gebet zusammenkommen. Die bewegte Geschichte des kunstvoll geschnitzten Chorgestühls in der Kirche St. Katharinental in Diessenhofen steht im Fokus des Museumshäpplis am Donnerstag, 29. Juli 2021 mit Kunsthistorikerin Betty Sonnberger.
Sitzen ist in der europäischen Kulturgeschichte oft mit Machthaben verknüpft. Könige sitzen auf dem Thron, Kleriker haben Sitzgelegenheiten, die ihrem Rang entsprechen. Dies gilt im späten Mittelalter auch für die Nonnen des Klosters St. Katharinental, die ein imposantes Gestühl für ihre Machtposition erhielten.

Kunsthandwerk erster Güte
Das Chorgestühl von Meister Augustin Henkel ist aus massivem Eichenholz geschaffen und entsteht 1509/10 für die ursprüngliche Kirche in St. Katharinental. Realitätsgetreu geschnitzte Köpfe von Heiligen, Evangelisten, Propheten und Bürgern zieren die seitlichen Abschlüsse der Sitzreihen. Sie bieten rund 70 Plätze und stehen im Nonnenchor. Hier überstehen sie die Zeit jedoch nicht unbeschadet.
Kirchenschätze im Ausverkauf
1730 wird die Kirche St. Katharinental neu erstellt. Im Neubau werden nur Teile des Chorgestühls platziert: ein zweireihiges Gestühl mit 26 Plätzen im Nonnenchor, zwei weitere Reihen zu je acht Sitzen auf der Orgelempore. Ein weiterer Verlust des kunsthandwerklich erstklassigen Werks geht mit der Klosteraufhebung einher. 1869 verkauft der Kanton Thurgau die Ausstattung des Nonnenchors, der grösste Teil des Chorgestühls gelangt ins Ausland. Welche Elemente im Thurgau verbleiben und welche Geschichten sie bergen, ist Thema des Kurzvortrags über Mittag.


 

 

Daten und Zeiten

29.07.2021
12:30 - bis 13:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website