Frauenfelder Woche

Warth

Vortrag: Design, Kunst und sakrale Räume im Dialog

Kartause Ittingen

Vortrag von Frédéric Dedelley

Wie soll heute ein Kirchenraum gestaltet werden? Welchen Beitrag können Design und Kunst dazu leisten? Welche Besonderheiten und Herausforderungen sind dabei zu berücksichtigen? Anhand eigener ‒ umgesetzter und nicht realisierter ‒ Projektbeispiele erforscht und bebildert der Designer Frédéric Dedelley diese Fragen in seinem Vortrag. "Meinen Beruf empfinde ich als Zusammenspiel von Form, Funktion, Material, Konstruktion und Emotion. Komponenten, die immer wieder anders gewichtet werden und zu stets neuen Ausdrucksformen führen", sagt Dedelley. Das Publikum kann sich auf einen spannenden und reich bebilderten "Arbeitsbericht" freuen.

Frédéric Dedelley (geb. 1964), geboren in Fribourg, studierte Produkt-Design an der Ecal in Lausanne und am Art Center College of Design (Europe). Seine Ausbildung verband dadurch die eher intellektuelle europäische Denkweise mit der mehr auf Vermittlung ausgerichteten amerikanischen Haltung. Bevor er 1995 sein eigenes Atelier in Zürich eröffnete, sammelte er Erfahrungen in verschiedenen Studios in Paris, San Francisco und der Schweiz. Von 2001 bis 2016 lehrte er Design an den Hochschulen Basel und Luzern. Heute ist Frédéric Dedelley in den Bereichen Möbel, Innenarchitektur und Ausstellungsdesign tätig und verfolgt freie künstlerische Projekte.

Der öffentliche Vortrag findet im Rahmen der Tagung "Kunst & Kirche heute" statt. Das Kunstmuseum Thurgau und das Ittinger Museum sind von 14 bis 21.30 Uhr geöffnet, der Eintritt zum Vortrag ist frei.

 

 

Daten und Zeiten

16.10.2020
20:15 Uhr

 

Weitere Informationen

Website