Frauenfelder Woche

Frauenfeld

VHSF: Komponieren in Worten und Klängen

Alters- und Pflegeheim Stadtgarten

Komponieren in Worten und Klängen
Lesung & Musik: DIE HAND DER MIRJAM
Referentin: Eva Maria Hux

Vom Vertrag zwischen Autor und Leser, und wie uns Agatha Christie lehrte, die Regeln zu brechen. Wie Romanfiguren heranwachsen und welche Freiheiten sie sich nehmen. Parallelen zwischen musikalischen und literarischen Prinzipien – oder anders gefragt, was haben Daniel Kehlmann und Richard Wagner gemeinsam? Diesen und weiteren Fragen geht die Frauenfelder Schriftstellerin und Musikerin Eva Maria Hux in ihrem Referat am 17. Dezember 2019 nach. Die Autorin spricht über das Schreiben, literarische Vorbilder & Inspirationsquellen sowie die Verwandtschaft zwischen Texten und Musikstücken. Dazu erklingen Kostproben aus ihrem neuen Roman DIE HAND DER MIRJAM und Musik für Cello solo.

Eva Maria Hux ist in Frauenfeld aufgewachsen, lebt jedoch seit 2001 in Stockholm. Sie studierte Musik, Übersetzung und Kulturmanagement, war 2008-2011 als Kulturverantwortliche an der Botschaft in Stockholm angestellt und ist heute als Konzertcellistin, Cellocoach, Übersetzerin und Produzentin tätig. Neben der Musik widmet sie sich seit einigen Jahren auch der Schriftstellerei. 2011 erschien ihr Kurzkrimi „Mord nach Noten“ in der Anthologie „Zürich, Ausfahrt Mord“ (Gmeiner Verlag). 2014 folgten der Debütroman „Im Labyrinth des Poeten“ (Latos Verlag) und der Kurzkrimi „Tauwetter“ (Tapastories). Ihr neuer Roman „Die Hand der Mirjam" (Latos) erschien im Dezember 2018.

 

 

Daten und Zeiten

17.12.2019
19:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website