Frauenfelder Woche

Warth

Vortrag: Kartäuser heute – Selbstverständnis und Sicht von aussen

Ittinger Museum

Mit Dr. iur. Michaela Lomb, Theologin und Kirchenrechtlerin

Schweigen – Verzicht – Einsamkeit. Diese Aspekte charakterisieren den im 11. Jahrhundert gegründeten Orden der Kartäuser. Kein anderer Orden der katholischen Kirche hält bis heute so stark an seinen ursprünglichen Vorstellungen eines Mönchtums mit stark eremitischen Zügen und strenger Askese fest. Umso erstaunlicher ist es – oder gerade daher rührt es – dass der Orden nie wirkliche Nachwuchssorgen hatte. Warum aber will man in diese grosse Stille, die auch geistiger Kampf bedeutet, eintreten? Welche Ressourcen benötigt man dazu? Welches Gottesbild lässt einen Menschen einen solchen Schritt tun? Wie sieht der Alltag eines Kartäusers, einer Kartäusernonne im Jahr 2019 aus?

Über eine generelle Einführung in Leben und Spiritualität der Kartäuser hinaus werden unter anderem diese Fragen im Vortrag von Michaela Lomb thematisiert.

Michaela Lomb ist Theologin und promovierte Kirchenrechtlerin. Seit vielen Jahren ist sie mit dem Kartäuserorden verbunden. Das Ittinger Museum ist an diesem Tag durchgehend von 11 bis 20.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

 

 

Daten und Zeiten

05.09.2019
19:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website