Frauenfelder Woche

Warth

Offices des Ténèbres «In tiefster Finsternis…»

Klosterkirche der Kartause Ittingen

In tiefster Finsternis hat er mich wohnen lassen

Mit der Inszenierung von „Offices des Ténèbres“ wird am Karfreitag und Karsamstag in der Klosterkirche der Kartause Ittingen ein alter Brauch aufgenommen.

Die „Offices des Ténèbres“ sind fortlaufende Liturgien zu den heiligen Tagen der Karwoche, die in der Barockzeit in Frankreich musikalisch und szenisch aufwändig inszeniert wurden.
Im Zentrum dieser Stundengebete stehen die Vertonungen der Klagelieder des Propheten Jeremia. Seine Klage über die Niederlage und Zerstörung Jerusalems wird auf das Leiden und Sterben von Jesus Christus bezogen.
Die Liturgie wird vom Ritual der 15 Kerzen begleitet. Nach und nach werden die Kerzen gelöscht, bis die Musik in völliger Dunkelheit verklingt.
Ausführende sind Johannes Keller (Cembalo), Sophie Lamberbourg (Viola da Gamba), Jenny Högström (Sopran), Solenn‘ Lavanant-Linke (Mezzosopran) und Ozan Kargös (Gregorianischer Gesang).


Die „Offices des Ténèbres“ erklingen am Karfreitag und Karsamstag, 19. und 20. April, jeweils 20.30 Uhr, in der Klosterkirche der Kartause Ittingen.


 

 

Daten und Zeiten

19.04.2019
20:30 Uhr

20.04.2019
20:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website