Frauenfelder Woche

Aadorf

«Mara» Leben und Sterben einer russischen Femme Fatal

Kultur- und Gemeindezentrum

Larissa, eine Geologin aus Moskau, erinnert sich an ihre Freundschaft mit Mara.
Mara, eine attraktive, selbstbewusste Frau hat nur zwei Ziele: Macht und Geld. Weil sie beides mangels Ausbildung auf direktem Wege nicht erreichen kann, geht sie den Umweg über Männer. Madame Pompadour ist ihr unerreichtes Vorbild…

Die grosse russische Erzählerin Viktorija Tokarjewa, entwirft mit subversivem Humor das tragische Bild einer russischen Femme Fatale.
Monolog für eine Schauspielerin: Graziella Rossi | Regie: Klaus Henner Russius

 

 

Daten und Zeiten

26.04.2019
20:15 Uhr

 

Weitere Informationen

Website