☰
Frauenfelder Woche

Warth

Neujahrsapéro im Kunst- und Ittinger Museum

Kartause Ittingen

NeujahrsapĂ©ro mit Gast: GesprĂ€ch mit dem Galeristen Markus Schöb ĂŒber das Werk der KĂŒnstlerin Helen Dahm und den Kunstmarkt

Freitag, 18. Januar 2019, 19 Uhr

Jedes Jahr im Januar laden die beiden Museen in der Kartause Ittingen ein zum Neujahrsapéro. Neben den Ausstellungsvorhaben wird ein kurzer Einblick in das umfangreiche Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm gegeben.

Anschliessend wird direkt in die Materie eingestiegen:
Als Begleitveranstaltung zur umfangreichen Retrospektive „Helen Dahm – Ein Kuss der ganzen Welt“ gibt ein Experte Auskunft ĂŒber die derzeitigen Entwicklungen des Kunstmarkts: Markus Schöb, GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Beurret Bailly Widmer Auktionen AG in St. Gallen und ZĂŒrich, erörtert mit Museumsdirektor Markus Landert am Beispiel Helen Dahms die heutigen „Marktchancen“ von KĂŒnstlerinnen und die Mechanismen des Kunstmarkts generell. Denn immer wieder stellen sich beim Blick auf Helen Dahms ƒuvre Ă€hnliche Fragen:
„Wieso eigentlich wurde Helen Dahm nie ĂŒber die Schweizer Grenzen hinaus bekannt?“
„Sind Frauen eigentlich noch immer benachteiligt auf dem Kunstmarkt?“
„Ist heute noch immer das Schaffen im Bereich der angewandten Kunst ein Stolperstein auf dem Weg zur Anerkennung als KĂŒnstlerIn?“

Helen Dahms spannende Biografie und ihr grosses und facettenreiches Werk sind in besonderer Weise dazu geeignet, Diskussionen ĂŒber solche Fragen zu fĂŒhren. Die Museen in Ittingen freuen sich auf Ihren Besuch, Ihre Fragen und einen anregenden Abend.

Das Kunstmuseum Thurgau ist am Abend der Veranstaltung durchgehend bis 20.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

 

Daten und Zeiten

18.01.2019
19:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website