Frauenfelder Woche

Frauenfeld

VHSF: Der öffentliche Diskurs – Ideal und Wirklichkeit

Kantonsbibliothek

Referat Volkshochschule Frauenfeld
Referent: Hanspeter Spörri

Der Referent war ein Berufsleben lang Journalist, mit Schwerpunkten bei politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Themen. Von 2000 bis 2006 leitete er als Chefredaktor die Berner Tageszei-tung «Der Bund». In den letzten Jahren beobachtete er als Medienkritiker (www.medienspiegel.ch) den schnellen Wandel der Medienlandschaft. Hanspeter Spörri wird die Veränderungen des Journalistenberufs schildern und die Folgen des Medienwandels für Demokra-tie und Gesellschaft erörtern.

Geboren 1953 in Teufen (Appenzell Ausserrhoden). Bürger von Sternenberg ZH. Nach einer kauf-männischen Ausbildung (Handelsdiplom Kantonsschule Trogen) und einer abgebrochenen Kondi-torlehre 1976 Wechsel in den Journalismus, Redaktor von Kopfblättern des St.Galler Tagblatts («Appenzeller Tagblatt», «Amriswiler Anzeiger», «Bodensee-Tagblatt», Lokalredakation St.Gallen. Die weiteren Stationen: «Zytglogge Zytig», Bern, «radio aktuell», St.Gallen; «Appenzeller Zeitung» (1989 bis 1995); «Der Bund», Bern: ab 1996 Auslandredaktion, ab 1998 stellvertretender Chefre-daktor, ab 2000 Chefredaktor (bis 2006)
2007 bis heute: selbständiger Moderator und Journalist; u.a. Mitherausgeber und Autor der 2018 erschienenen Biografie über den St.Galler Komponisten Paul Huber («Paul Huber – der Komponist und sein Werk), Texte in zahlreichen Buchpublikationen über das Appenzelllerland; Texte in «Sai-ten», «Obacht Kultur» etc.


Türöffnung: 19:00 Uhr
Eintritt: 15.- CHF


 

 

Daten und Zeiten

19.03.2019
19:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website