Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Figurentheater: Max und Moritz

Eisenwerk

"Max und Moritz", für alle ab 5 Jahren
nach Wilhelm Busch. Ein Wiedersehen mit den beiden weltbekannten Lausbuben und ihren Missetaten. Figurentheater für alle ab 5 Jahren.


«Ach was muss man oft von bösen Kindern hören oder lesen!
Wie zum Beispiel hier von diesen Welche Max und Moritz hiessen …»

Statt abgemalt und aufgeschrieben, spielt das Figurentheater Winterthur vor, was Max und Moritz so trieben: Wie sie der Witwe Bolte ihre Hühner klauten. Wie sie den Schneider Böck in den Bach beförderten. Wie sie dem Onkel Fritz eine höchst unruhige Nacht bescherten. Warum Lehrer Lämpel seine Pfeife nicht in Ruhe rauchen konnte. Und wie es den zwei Übeltätern dann am Schluss erging.

Wilhelm Buschs Bildergeschichte mit den unverkennbaren Versen gehört zu den Klassikern der deutschsprachigen Volksliteratur. Vor 150 Jahren entstanden, vermag sie auch heute noch Kinder zu fesseln. In der Bühnenversion des Figurentheaters Winterthur – in der die beiden Lümmel und ihre Opfer als grosse Tischfiguren auftreten – geht es wild, fies und lustig zu und her.

Stückfassung / Inszenierung: Jean-Pierre Gubler, Figurentheater Winterthur
Spiel: Ursula Bienz, Jean-Pierre Gubler, Patricia Sauter, Astrid Wittinghofer
Figuren / Kostüme: Figurentheater Winterthur, Danièle Hürsch
Bühnenbild: Irene Rutishauser, Jean-Pierre Gubler

FR. 15.- PRO PERSON, FR. 45.- PRO FAMILIE (ZUSÄTZLICHE 5.- REDUKTION MIT MITGLIEDERAUSWEIS)

RESERVATION: REGIO FRAUENFELD TOURISMUS, 052 721 99 26

 

 

Daten und Zeiten

08.12.2018
15:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website