Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Erzähltheater «Das Leben ist gut»

Eisenwerk


Erzähltheater von Alexandre Pelichet
«Das Leben ist gut» - nach dem Roman von Alex Capus - ist eine Hommage an das Leben in der Provinz, abseits der grossen Zentren.

Der Barkeeper Max ist nach 25 Jahren zum ersten Mal von seiner Frau getrennt, sie reist geschäftlich nach Paris. Er bleibt in der Kleinstadt zurück. Das plötzliche Alleinsein lässt ihn neu über sich und das Leben nachdenken. Dabei kommt er zum Schluss: Das Leben ist gut.
Er hat seine Wurzeln, seine Freunde, die ihm kostbar sind. Ihn zieht es nicht in die Metropolen der Welt. Nein, er bleibt in seiner Bar in dem kleinen Örtchen, in dem er aufgewachsen ist, und die Welt kommt zu ihm.
Die Geschichten, die ihm in seiner Bar erzählt werden, beflügeln seine Fantasie: Während Max scheinbar im Stillstand verharrt, gemütlich dahockt, springt sein Kopfkino an. So wird die kleine Welt für ihn unendlich gross.

Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Roman von Alex Capus.

Spiel: Alexandre Pelichet
Regie: Katja Langenbach
Sounddesign: Stefan Suntinger
Regieassistenz: Laura von Wartburg
Eine Koproduktion zwischen PelichetLangenbach, St.Gallen und dem sogar theater, Zürich
FR. 25.-/FR. 15.- FÜR AZUBIS MIT AUSWEIS (ZUSÄTZLICHE 5.- REDUKTION MIT MITGLIEDERAUSWEIS)

RESERVATION: REGIO FRAUENFELD TOURISMUS, 052 721 99 26

 

 

Daten und Zeiten

09.11.2018
20:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website