Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 24.03.2021

Oster-Motocross in Frauenfeld abgesagt

Neuer Versuch im Sommer geplant

An Ostern hätte wiederum die Motocross Schweizermeisterschaft auf dem Parcours «Schollenholz» stattfinden sollen. Diese fällt nun aber den Einschränkungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie zum Opfer. Es gibt aber einen Lichtblick.

 

 

«Wir waren gut vorbereitet. Alle behördlichen Bewilligungen sind eingetroffen, allerdings mit dem Zusatz; unter Berücksichtigung der gültigen Covid-19 Verordnung», sagt OK-Präsidentin Andrea Läderach. Nach dem Entscheid vom Bundesrat am 19. März sind nun jedoch alle Veranstaltungen, auch jene im Sport (Ausnahme ist der Profisport), bis voraussichtlich Ende April nicht möglich.

Verschiebung statt Absage
«Die jungen Motocrosser freuten sich, endlich wieder ihren Sport betreiben zu dürfen, das ist nun leider im Moment nicht möglich. Wir im OK Motocross sind uns jedoch einig, dass wir die Veranstaltung nachholen möchten», sagt Andrea Läderach. Dafür gibt es auch schon ein fest geplantes Datum. Am Wochenende vom 26. und 27. Juni soll das Motocross Frauenfeld mit sämtlichen geplanten Kategorien im Schollenholz stattfinden. «Ob wir dannzumal Zuschauer an der Strecke begrüssen können, weiss im Moment niemand. Wir hoffen jedoch, den treuen Fans eine weitere attraktive Veranstaltung bieten zu können», so die Präsidentin weiter. Das Ok und der Verein MRSV Frauenfeld werden zu gegebener Zeit wieder informieren.

(mra)