Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 24.12.2019

Advent, Advent, das Budget brennt

Severine Hänni Gemeinderatspräsidentin

Nein, so schlimm war die Budgetsitzung dann doch nicht. Die Vorbereitung hat mich zwar viel Zeit und Nerven gekostet und die Nervosität vor der vermeintlich schwierigsten Sitzung in meiner Amtszeit hat mir einige Stunden Schlaf geraubt.

 

 

Wider Erwarten verlief die Budgetdebatte dann aber relativ ruhig, und mit vier Stunden war die Sitzung verhältnismässig kurz. Klar gab es Parlamentarier, die das negative Budget der Stadt wirklich am liebsten hätten brennen sehen. Schlussendlich wurde das Budget jedoch grossmehrheitlich angenommen. Beim gemeinsamen Glühwein nach der Sitzung waren so auch die meisten wieder guten Mutes.
Ich persönlich war natürlich noch beflügelt von meinen wunderbaren Tagen in unserer Partnerstadt Kufstein am vorhergehenden Wochenende. Alles in allem also eine erhellende Adventszeit. Mangels Traktanden freuen sich die Legislativpolitiker nun über eine wohlverdiente Pause bis im Februar. Ich freue mich auf weitere wertvolle Begegnungen und unvergessliche Momente in der zweiten Hälfte meiner Amtszeit und wünsche Ihnen einen guten Rutsch und ein erfolgreiches 2020.