Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 08.05.2019

Auf dem Markt einkaufen lohnt sich

Nirgendwo kann man entspannter und umweltfreundlicher einkaufen als auf dem Wochenmarkt. Beim Entdecken der vielen Leckereien wird das Einkaufen zum Erlebnis.

 

 

Jeweils am Mittwoch und Samstag vormittags geht es bunt zu und her auf der Promenade in Frauenfeld: An rund 20 bis 40 Ständen locken frische Lebensmittel und hausgemachte Spezialitäten, sorgfältig ausgesucht und liebevoll präsentiert. Auf dem Wochenmarkt ist das Einkaufen ein sinnliches Vergnügen – es riecht nach blühenden Schnittblumen, nach frischem Brot, nach Käse oder Obst, und die Waren leuchten in allen Farben. Hie und da bekommt man einen kleinen Happen zum Probieren – und dazu noch ein paar Rezepttipps oder Ratschläge direkt von den Fachleuten.

Gut für die Umwelt
Gemäss Experten machen Nahrungsmittel in der Schweiz 28 Prozent der Umweltbelastung aus – noch vor Mobilität mit 12 Prozent. Bei Lebensmitteln auf die Herkunft zu achten, ist darum umso wichtiger. Auf dem Markt bekommt man die Produkte direkt vom Bauern oder Anbieter aus der Umgebung. Die Waren haben dadurch kurze Transportwege hinter sich, was sich positiv auf die Umwelt auswirkt. Regional einkaufen ist auf dem Markt mehr als ein Slogan. Nirgendwo kann man sich besser mit frischen, saisonalen Produkten versorgen – sie gelangen praktisch vom Feld direkt in den Einkaufskorb.

Treffpunkt Wochenmarkt
Hinter den Marktständen stehen meistens die Produzenten selbst. Bei regelmässigen Besuchen kennt man seine Lieblingshändler schon bald, und umgekehrt kennen diese die Vorlieben der Kundschaft. Es ist schön zu wissen, dass das Geld bei denjenigen ankommt, die es verdient haben. So wird der Einkauf gleich viel persönlicher.

Der Markt ist schliesslich auch ein Ort der Begegnung.
Seit Jahrhunderten treffen sich die Menschen auf den Märkten, um Neuigkeiten auszutauschen. Auch auf der Promenade dauert es nicht lange, bis man im Marktgetümmel ein bekanntes Gesicht entdeckt und sich auf einen kurzen Schwatz zusammensetzen kann. Die älteste Art des Einkaufens ist zugleich sehr zeitgemäss: Der Besuch auf dem Wochenmarkt ist ein ökologisch sinnvoller Shopping-Event.

Miriam Waldvogel