Frauenfelder Woche

Warth

Kunst einfach erklärt: Wie Künstler Wasser fliessen lassen

Kunstmuseum

Ein Vortrag von Museumsdirektor Markus Landert

Wasser hinterlässt überall Spuren: in der Natur, im All, aber auch im Denken der Menschen. Seit die Darstellung der Welt ein Thema ist, bildet die Unfassbarkeit des Wassers, das sich geheimnisvoll von festem Eis über spritzendes Flüssigsein zu unsichtbarem Hauch verwandeln kann, eine besondere Herausforderung für Künstlerinnen und Künstler. Wie unterschiedlich Wasser in der Kunst zum Thema werden kann, zeigt der Direktor des Kunstmuseums Thurgau, Markus Landert, in einem Vortrag in der Reihe „Kunst einfach erklärt“ auf. In einer kurzweiligen Reise durch die Kunstgeschichte von der romantischen Landschaftsmalerei bis zur zeitgenössischen Kunst lässt er den Einsatz des spritzigen Elements vorbeiziehen.

Das Kunstmuseum Thurgau bleibt an diesem Tag durchgehend bis 19 Uhr geöffnet.
Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

 

 

Daten und Zeiten

15.06.2018
19:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website