Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Konzert: Mr Mojo & Marco Clerc

Dreiegg

Wie der Bandname vermuten lässt, ist dieser Sound für Leute, die vor allem Blues, Rhythm’n’Blues und Soul mögen. Denn die Musik von Mr.Mojo ist voll davon. Satt wie die Frucht im Rumtopf vom Schnaps. Was dieser Formation Flügel verleiht, ist jedoch nicht jener «Spirit», sondern in erster Linie Ronny Biens kraftvolle Stimme mit ihrem ganz eigenen, zutiefst seelenvollen Timbre. Ronny Bien ist Mr.Mojo, und wer sich so nennt, muss schon ein bisschen was drauf haben. Live konnten schon einige Leute feststellen, dass dies der Fall ist.
Seit Frühling 2017 ist Mr.Mojo mit einer neuen, siebenköpfigen Formation unterwegs. Und weil diese Musik ebenso Schub hat, kamen auch schon Spitznamen wie «Mr. Steam Engine» auf, geäussert nach begeisternden Performances. Grund genug, sich im Winter 2017/2018 ins Studio zurückzuziehen und endlich einen Tonträger zu produzieren. Im Spätsommer 2018 wird nun die Platte, «Arouse The People» erscheinen, mit zwölf facettenreichen Eigenkompositionen, eingespielt von den sieben Bandmitgliedern plus einigen spannenden Gästen. Und auch hier ist es wiederum Ronny Biens alias Mr.Mojos Stimme, die den Takt vorgibt. Ohne das perfekt eingespielte Räderwerk der Band könnte die Maschine ihre spezifische und authentische Kraft jedoch kaum entwickeln. Dabei, und das macht es spannend, haben die einzelnen Musiker ihr Heu auf verschiedenen Bühnen, von Jazz über Blues, Rock und Pop und mit ihren eigenen Projekten entsprechende Erfahrungen gesammelt. Gemeinsam bündeln sie diese mit Herz und Seele zum Mojo-Sound.

Mr.Mojo – the Band
Ronny Bien vocals, harp
Balz Hürner guitar
Remo Hänsli guitar, backvocals
Maurice Storrer saxophone
Marco Clerc bass, backvocals
Melch Hürner drums
Andreas Rankel guest vocals
Musik

Marco Clerc
Er ist der Typ, der nach Jahren als Punk-Bassist eine Liaison mit dem Jazz einging, seine Liebe zu den einfachen Songs aber nie überwinden konnte. Darum schreibt er nun eigene Lieder, die alles reflektieren, was ihm bisher in seinem Leben widerfahren ist, musikalisch wie auch persönlich. Die Musik scheint vertraut, steckt aber dennoch voller Überraschungen und unerwarteter Wendungen. Ob rotziger Acoustic-Punk oder jazzig-feine Melancholie, Marco Clerc hat viele Facetten und geniesst es, diese auch auszuleben.
Am 16. Februar 2017 ist das Album „Marco Clerc Trio“ erschienen und eingeweiht worden. Als Opener des Konzertabends im Dreiegg wird er eine rund 15-20minütige Soloperformance zu seinem Album präsentieren.

 

 

Daten und Zeiten

27.04.2018
20:00 Uhr

 

Weitere Informationen

Website