Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Vortrag: Biodiversität – wie verändert sich der Thurgau

Kantonsschule Neubau, Aula

Dr. Raimund Hipp, Amt für Raumentwicklung TG, Abt. Natur und Landschaft Matthias Plattner, Hintermann und Weber AG, Reinach


Die Biodiversität ist das auf der Erde existierende Leben in seiner gesamten Vielfalt. Sie ist damit Grundlage und Potenzial sämtlicher Lebensprozesse und Ökosystemleistungen auf unserem Planeten. Sie ist das Ergebnis einer Millionen Jahre währenden Evolution, geprägt durch den Einfluss Jahrhunderte dauernder menschlicher Nutzungsformen (Sammeltätigkeit, Rodungen, Landwirtschaft, Siedlung, etc.).
Seit 2009 überwacht der Kanton Thurgau mit dem Biodiversitätsmonitoring TG (BDM TG) die Artenvielfalt der Pflanzen, Vögel und Tagfalter. Die Erhebungen in der «Durchschnittslandschaft» garantieren den kantonalen Ämtern, dass wichtige Grundlageninformationen über Zustand und Entwicklung der Natur im Thurgau vorliegen. Per Ende 2012 wurde die erste Aufnahmetranche auf über 60 Untersuchungsflächen von je einem Quadratkilometer erfolgreich abgeschlossen. Die Resultate geben uns einen repräsentativen Überblick über die Artenvielfalt im Thurgau und deren Verteilung in verschiedenen Nutzungstypen. Doch auch einige Seltenheiten konnte bei den Feldaufnahmen entdeckt werden!
Ende 2017 wird die zweite Aufnahmetranche abgeschlossen und ermöglicht erstmalig einen systematischen Überblick wie sich die Biodiversität im Kanton Thurgau entwickelt und ob sich die Seltenheiten der ersten Feldaufnahme immer noch im Thurgau aufhalten.


Eintritt frei

Von 19.00 bis 19.30 Uhr (unmittelbar vor dem Vortrag und am gleichen Ort) findet die TNG-Hauptversammlung statt.

Im Anschluss an diesen Vortrag laden wir Sie herzlich zum Apéro ein.

 

 

Daten und Zeiten

13.03.2018
19:45 Uhr

 

Weitere Informationen

Website