Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Klima und Mensch – eine 12 000 jährige Geschichte

Kantonsschule Hauptgebäude, Singsaal

Prof. Dr. Heinz Wanner, Geographisches Institut und Oeschger-Zentrum für Klimaforschung, Universität Bern



Im ersten Teil des Vortrages wird die Dynamik des Klimasystems beschrieben. Im Vordergrund stehen wichtige Zirkulationsmechanismen in Atmosphäre und Ozean, welche den Energieaustausch zwischen Äquator und Pol sicher- stellen. Danach werden kurz die Methoden vorgestellt, mit denen das Klima in Zeiträumen von Jahrhunderten bis Jahrtausenden rekonstruiert oder simuliert wird. Wichtig sind dabei die sogenannten Klimaproxies sowie die Erdsystemmodelle. Unter Proxies verstehen wir indirekte Zeugen wie Eisbohrkerne, Baumringe, Stalagmiten in Höhlen, Sedimente, Korallen oder historische Dokumente wie zum Beispiel Wettertagebücher oder Gemälde. Im dritten Teil wird anhand des Klimaverlaufes der letzten 12 000 Jahre gezeigt, welche Prozesse zu längerfristigen Klimaschwankungen mit zum Teil extremen Ausschlägen geführt haben. Im letzten Teil wird der Frage nachgegangen, wie weit verschiedene Gesellschaften der Erde (z. B. die Pueblovölker im Südwesten der USA oder die Wikinger in Grönland) durch extreme Klimaereignisse beeinflusst wurden. Dabei wird ebenfalls diskutiert, zu welchen Zeiten massive Migrationsströme aufgetreten sind.

Eintritt frei

 

 

Daten und Zeiten

05.12.2017
20:15 Uhr

 

Weitere Informationen

Website