Frauenfelder Woche

Frauenfeld

Konzertgemeinde: Merel Quartett

Casino


Experimentierfeld Streichquartett
Die Konzertgemeinde präsentiert das europaweit erfolgreiche Merel Quartett mit kompositorischen Meilensteinen von Haydn, Mendelssohn und Beethoven.
Das 2002 in Zürich gegründete Merel Quartett tritt in renommierten Konzertsälen Europas auf und ist zu Gast bei internationalen Festivals wie dem Lucerne Festival, den Salzburger Festspielen, dem Menuhin Festival Gstaad oder den Ittinger Pfingstkonzerten. Ihre CD-Einspielungen werden im Feuilleton und der Fachpresse hochgelobt.
Das Streichquartett entwickelte sich in der Klassik zur wichtigsten Gattung der Tonkunst. Als Mittelding zwischen Sinfonie und Klaviersonate bot es Komponisten die perfekte Plattform, um ihre Kunstfertigkeit zu demonstrieren. Als «Vater des Streichquartetts» gilt Joseph Haydn; seine unbändige Experimentierfreude kommt im Streichquartett op. 20/3 besonders ausgeprägt zum Ausdruck. Das Merel Quartett bringt zwei weitere Meisterwerke nach Frauenfeld: die Streichquartette op. 12 von Felix Mendelssohn Bartholdy und Ludwig van Beethovens op. 132. Während der jugendliche Mendelssohn mit einer liedhaften «Canzonetta» grosse Erfolge feierte, galt Beethovens mythisch umwehtes Werk lange als Zeugnis des Zerfalls eines einst genialen Geistes.

Vorverkauf:
Witzig, Rheinstrasse 10, Frauenfeld, 052 723 29 00


 

 

Daten und Zeiten

01.11.2017
19:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website