Frauenfelder Woche

Lommis

Biber - zwischen Faszination und Konflikt

Biber - zwischen Faszination und Konflikt
28. Oktober 2017 09:30 bis 12:30, Lommis/TG

Für Erwachsene Für Familien Kurse und Naturerlebnisse

Abgenagte Bäume, gestaute Gewässer und wilde Bäche: Der Biber schafft naturnahe Lebensräume. Doch neben der Faszination kann er auch Diskussionen auslösen.


Vor rund 50 Jahren war der Biber bei uns ausgestorben. Grund dafür war die Bejagung und der Lebensraumverlust. Doch in den vergangenen Jahrzehnten konnte er sich wieder ausbreiten und begeistert mit seinen Nage- und Baukünsten Gross und Klein. In Lommis gehen die Teilnehmenden auf die Spuren dieses Tieres. Sie erfahren, warum der Biber auch Geheimagent heisst, warum er mit einem Holzfäller verglichen werden kann und wie der Biber in seinem Bau haust. Darüber hinaus werden auch die Landschaftsveränderungen, die der Biber mit seinem Schaffen bewirkt, vertieft und es wird erklärt, welche Konflikte daraus entstehen können.



Zielgruppe: Erwachsene, Kinder ab 7 Jahren

Leitung: Manuela Bissegger, WWF Biberwatcherin; Michael Vogel, Amt für Jagd- und Fischereiverwaltung

Kosten: Mitglieder SFr. 10.00, Nichtmitglieder SFr. 15.00, Kinder SFr. 5.00 (ab 2. Kind gratis)

Anmeldeschluss: 27.10.2017



 

 

Daten und Zeiten

28.10.2017
9:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website