Frauenfelder Woche

Frauenfeld

100 Jahre Museen im Thurgau: Vortragsführung über die Anfänge der Archäologie im Thurgau

Museum für Archäologie

100 Jahre Museen im Thurgau
Am Samstag, 22. Juli 2017, um 10.30 Uhr findet im Museum für Archäologie Thurgau in Frauenfeld eine öffentliche Vortragsführung anlässlich des 100 Jahr-Jubiläums der Museumsgesellschaft statt.

Kantonsarchäologe Hansjörg Brem berichtet über die Anfänge der Archäologie im Thurgau. Seit wann wird im Thurgau archäologisch geforscht? Woher stammen die frühesten Funde? Wer waren die Pioniere der Thurgauer Archäologie?
Bereits Ende des 18. Jahrhunderts interessierten sich Personen für die Vergangenheit des Thurgaus. Hansjörg Brem lädt zu einem interessanten forschungsgeschichtlichen Rundgang ein.

Der Eintritt ist frei!


Der Thurgau bietet eine ausserordentliche Vielfalt an Museen und Sammlungen, die zu entdecken es sich lohnt.
Vergangenheit und Gegenwart treffen sich in Kulturgeschichte, Archäologie, Naturwissenschaft und Kunst. Wer Tiere und Pflanzen liebt, sich mit Medizin, Technik, Architektur oder mit der Schifffahrt am Bodensee auseinandersetzen möchte, – das Spektrum bietet für alle Interessen etwas.
Eingeladen sind Jung und Alt, Einzelpersonen und Familien, Gruppen und Schulen – die ganze Bevölkerung aus nah und fern.
Kommen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise zwischen Bodensee und Hörnli, Sie werden staunen!


einhundert Jahre Museen im Thurgau – Museumsgesellschaft

 

 

Daten und Zeiten

22.07.2017
10:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website