Frauenfelder Woche

Warth

Vernissage: Adolf Dietrich

Kunstmuseum

Ausstellung: 27. August 2017 – 17. Dezember 2017

Die Ausstellung „Adolf Dietrich. Mondschein über dem See“ macht zum ersten Mal sichtbar, wie das Ausnahmetalent vom Bodensee seine Bilder erfand und mit Hilfe eines zeichnerischen Prozesses zu den heute beliebten Meisterwerken vervollständigte.

Adolf Dietrich gehört zu den wichtigsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Als Autodidakt hatte er sich eine eigenwillige Ausdrucksform erarbeitet, die seinen Bildern bis heute eine besondere Ausstrahlung verleiht. Den eigentlichen Kern seiner künstlerischen Haltung bildete das zeichnerische Erfassen von Gesehenem. Oft bilden meisterhafte Zeichnungen in kleinen Skizzenheften die Grundlage für seine ausdrucksstarken Malereien, die er gerne mit Hilfe von zeichnerischen Hilfsmitteln auch kopierte und variierte. Die Ausstellung „Adolf Dietrich. Mondschein über dem See“ macht zum ersten Mal sichtbar, wie das Ausnahmetalent vom Bodensee seine Bilder erfand und mit Hilfe eines zeichnerischen Prozesses zu den heute beliebten Meisterwerken vervollständigte. Die Ausstellung versammelt Meisterwerke von Adolf Dietrich und stellt diese erstmals in einen Zusammenhang mit dem reichen Fundus von Zeichnungen im Nachlass.

 

 

Daten und Zeiten

27.08.2017
11:30 Uhr

 

Weitere Informationen

Website