Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 04. Juli 2017

«Wir wollen die Talente im Thurgau halten»

Der Frauenfelder Andreas Küng hat zwar die Schlittschuhe als Profi an den Nagel gehängt, bleibt aber dem Eishockey trotzdem weiter verbunden. Auch als Trainer.

 

 

Seit dem 1. Mai ist Andreas Küng Marketing-Leiter bei der Rüegg Sport Performance (RSP) in Ermatingen. Eine erste grosse Aufgabe hat er mit dem kommenden Bodensee-Cup vom 18./19. August in der Bodensee-Arena in Kreuzlingen zu bewältigen. Aus der russischen KHL heisst der Teilnehmer Novgorod, dazu kommen die Schwenninger Wild Wings und die Ravensburg Towerstars sowie der HC Thurgau. Nicht nur auf dem Eis, auch daneben ist einiges los.
Küng zählt auf: «Am Freitag ist Bierfest und am Samstag Family Day. Am Family Day sind alle Eishockeyspielerinnen und Spieler der Vereine Frauenfeld, Weinfelden und Kreuzlingen-Konstanz gratis eingeladen von der RSP. Zusätzlich haben wir einen offiziellen Anlass aller Young-Lions, der noch genauer definiert wird.»
Neun Jahre hat der am 17. Mai 34 Jahre alt gewordene Küng das Trikot des HCT getragen. Nun hat er auf die andere Seite der Bande gewechselt. Küng unterstützt als Assistent Cheftrainer Christian Rüegg bei der Arbeit der vier Teams der Young Lions. Das sind Moskito Top, Mini Promo, Novizen A und Elite B. Der langjährige Stürmer lacht: «Momentan helfe ich überall ein bisschen aus.» Sein Arbeitgeber hat ein weiteres Mandat und trainiert auch die Eishockey-Sportschüler vom Talent-Campus Bodensee.
Noch nicht genau fixiert ist momentan Küngs Arbeitsort. Der befindet sich vorläufig auch zu Hause in Frauenfeld. Das ist nicht so ideal: «Mit drei Kindern ist das ein etwas schwieriges Unterfangen.» Viel klarer definiert ist sein Aufgabenbereich: «Wir wollen dafür sorgen, dass wir die Talente im Thurgau behalten können. Das müsste gelingen, wenn wir ein attraktives Angebot bieten können. Daran arbeite ich mit viel Enthusiasmus.»

Ruedi Stettler