Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 06. Juni 2017

Stadtkirche St. Nikolaus 1900 und 2017

Niemand von uns Lebenden hat die erste Ansicht je gesehen. Nur noch aus alten Bildern wissen wir, wie die katholische Stadtkirche zwischen 1772 und 1904 ausgesehen hat. Nach dem ersten Stadtbrand war sie am Platz von Vorgängerbauten im Stil bescheidenen, ländlichen Barocks entstanden.

 

 

Links von ihr standen zwei Kaplaneien, die 1904 mit ihr zusammen der Spitzhacke zum Opfer fielen. Vor dem Kirchenschiff erkennt man noch den kleinen Friedhof. Die grossen Stützmauern am «Himalaya» (Baujahr 1897/98) sind bereits erstellt. In den Jahren 1904 – 1906 liess die katholische Gemeinde durch den Architekten Albert Rimli die heutige Stadtkirche errichten. Sie dominiert nicht nur die Altstadtkante, sondern mit ihrem imposanten Turm auch das Bild der Altstadt. Noch heute kann man nur staunen über den Wagemut, aber auch das Können damaliger Frauenfelder.

Text Angelus Hux, Frauenfeld; Altes Bild, Lithographie Gebrüder Metz, Basel, Nr. 28235; Bild 2017 © fw.

 

 

Stadtkirche St. Nikolaus 1900 und 2017