Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 16. Mai 2017

Optimale Bedingungen bestens ausgenützt

Bei idealen äusseren Bedingungen wurden auf der Kleinen Allmend in Frauenfeld die Leichtathletik Schweizer Vereinsmeisterschaften der NLB durchgeführt. Es gab dabei hervorragende Leistungen.

 

 

Den Aufstieg in die NLA schafften die Westschweizer Vereine Stade Genève bei den Männern und bei den Damen Lausanne-Riviera. Mit der LG Ober-thurgau durften auch die Thurgauerin­nen eine Bronzemedaille mitnehmen. Der organisierende Verein LC Frauenfeld schaffte den angestrebten Liga­erhalt sowohl bei den Damen wie auch bei den Herren.
Zu den herausragenden Einzelleistun­gen gehörten die Schweizer Rekorde im 400 Meter Lauf. Das erst 17-jährige Ausnahmetalent Yasmine Giger, LG Oberthurgau, erreichte mit 53,09 Sekunden einen neuen U20 Schweizer Rekord. Im gleichen Rennen platzierte sich die Sprinterin Sarah Atcho, Lausan­ne-Riviera, auf dem zweiten Platz. Auch ihre 53,37 bedeuteten U23 Schweizer Rekord.
Andrina Hodel vom LC Frauenfeld erreichte mit persönlicher Bestmarke von 3,95 Metern im Stabhochsprung den 2. Platz auf der nationalen Bestenliste bei den U18 Athletinnen. (jg)