Frauenfelder Woche

Frauenfeld · 15. März 2017

Interview mit Roland Marti, Präsident Quartierverein Kurzdorf

Welche Projekte sind im Kurzdorf aktuell?

 

 

Der Quartierverein Kurzdorf möchte den Kontakt unter der Bevölkerung fördern und die Verbundenheit mit dem Quartier stärken. Der Verein stellt sich aber auch zur Aufgabe, öffentliche Interessen des Quartiers Kurzdorf im Stadtverband zu vertreten.
Ein Highlight ist und bleibt, trotz gewisser Diskussionen bezüglich der Nutzung, der Murg-Auen-Park – aus meiner Sicht ist dieser einer der schönsten, innerstädtischen Parks in unserem Land. Persönlich begeistert mich auch das Eisenwerk, welches kulturelle Veranstaltungen für ein vielschichtiges Publikum anbietet.

Zusammen im Vorstand freuen wir uns, dass im Kurzdorf das städtische Projekt «Älter werden im Quartier» (AWIQ) realisiert wurde. Die Umsetzung der AWIQ-Projekte ist bereits vor einem Jahr gestartet und nach wie vor eine Erfolgsstory in unserem Quartier: Der KURZ-DORF-TRÄFF ist jeden Mittwochnachmittag von 14 bis 17 Uhr im Eisenwerk für Interessierte geöffnet. Dort treffen sich Leute zu Spiel, Spass und gemütlichem Beisammensein. In diesem Zusammenhang ist auch die Nachbarschaftshilfe und die Talentbörse in unserem Quartier erwähnenswert. Beide Angebote fördern die Solidarität und Kontakte zwischen den Alters- gruppen.

Das Kurzdorf wächst und wächst: Kennen Sie Ihre Einwohner noch persönlich?
Es ist tatsächlich so, unser Quartier wird laufend grösser. Von den über 400 Wohnungen, die derzeit in Frauenfeld gebaut werden, entstehen mehr als die Hälfte davon im Kurzdorf. Da ist es nicht mehr möglich, alle Bewohner zu kennen. Es lässt sich nicht verhindern, dass eine gewisse städtische Anonymität entsteht. Unser Verein zählt derzeit 763 Mit-glieder.

Welche Anlässe sind im 2017 geplant?
Das Jahresprogramm des Quartier­vereins enthält interessante Veranstaltungen. Wir organisieren jeweils auch einen Apéro an den eidgenössischen Abstimmungssonntagen. Gerade für Neuzuzüger kann beim Abstimmungsapéro die Gelegenheit genutzt werden, mit Quartierbewohnern ins Gespräch zu kommen, sich kennen zu lernen und Kontakte zu knüpfen. Unsere nächsten Anlässe sind:

Samstag, 6. Mai, Besuch bei Feuerwehr/Polizei, Wiler Bahnhof
Samstag, 24. Juni, Wöschwiber-Führung, Wilchingen
Freitag, 18. August, Sommerfest zusammen mit dem Quartierverein Langdorf, Murg-Auen-Park
Samstag, 16. September, Ausflug mit Führungen in Elm
Freitag, 17. November, Lotto-Abend im Restaurant Kunsteisbahn
Samstag, 23. Dezember, Waldweihnacht im Burgerholz
Voranzeige: Freitag, 9. März 2018: 109. Jahresversammlung MZH Oberwiesen

Welche persönlichen Wünsche sind noch offen?
Ich wünsche mir, dass unsere Mitglieder zahlreich an unseren Anlässen teilnehmen werden und unser Vorstand noch lange in dieser sehr effizienten Besetzung zusammen bleibt. Denn so macht es allen doppelte Freude.

Weitere Informationen: www.quartierverein-kurzdorf.ch

Herzlichen Dank für das Interview.
(mo)